Der Design für die Schirm-Leser-Vereinbarkeit


Designing for Screen Reader Compatibility
Copyright-2012 © WebAIM
For original English text, go to: http://webaim.org/techniques/screenreader
Translated by A Romanova

Paragraph-Inhalt:

Übersicht
Inhalt Linearisierung
Das Streichen Durch den Inhalt
Verbindungen
Kopfstücke
Paragrafen und Seitenelemente
“Lassen Sie” Navigationsverbindungen
Das Unterbringen von Unterschieden Zwischen Schirm-Lesern
Wie Schirm-Reader liest der Inhalt

Übersicht
Der Schirm-Leser sind Audioschnittstellen. Anstatt Webinhalt visuell für
Benutzer in einem “Fenster” oder Schirm am Monitor zu zeigen, wandeln
Schirm-Leser Text in die synthetisierte Rede um, so dass Benutzer dem
Inhalt zuhören können. Sehende Benutzer haben gewöhnlich harte Zeiten sich
vorstellend die Notwendigkeit habend, sich immer auf eine
Audioschnittstelle zu verlassen, weil ihre Welt so hoch visuell ist. Die
Erfahrung ist völlig verschieden, um sicher zu sein.Das Wunder ist,dass die
Auswahl für eine Audioschnittstelle sogar überhaupt besteht. Ohne
Schirm-Leser würden sich Leute, die blind sind, auf andere Personen
verlassen müssen, um den Inhalt laut zu ihnen zu lesen. Die Technologie
macht unabhängigen Zugang zur Information möglich für eine Bevölkerung, die
sonst immer die Unterstützung und Hilfe von anderen brauchen würde.

Schirm-Leser lesen ganz nicht Webinhalt , wie Menschen tun. Die Stimme
klingt etwas robotic und eintönig. Außerdem, erfahrene Benutzer
beschleunigen häufig gern die Lesen-Rate zu 300 Wörtern pro Minute oder
mehr, der mehr ist, als der unerfahrene Zuhörer leicht verstehen kann.

Tatsächlich, wenn viele Menschen einen Schirm-Leser zum ersten Mal an der
normalen Rate von ungefähr 180 Wörtern pro Minute hören, beklagen sie sich,
dass es zu schnell liest. Es nimmt Zeit in Anspruch, um sich an einen
Schirm-Leser zu gewöhnen, aber das interessante Ding besteht darin, dass
sobald sich Benutzer daran gewöhnen, können sie durch den Inhalt mit
Geschwindigkeiten laufen, die sehende Personen in Erstaunen setzen können.
Zwei der allgemeinsten Schirm-Leser sind JAWS, durch die Freiheit
Wissenschaftlich, und Window Eyes, durch GW Mikro. Diese Programme können
nicht nur Webinhalt sondern auch Windows Betriebssystem,
Textverarbeitungsprogramme, und andere Software lesen.

Bemerkung
IBM Home Page Reader, ein billiger und gebrauchsfreundlicher Schirm-Leser, wird nicht mehr entwickelt oder unterstützt. Als solcher sind alle Verweisungen darauf innerhalb dieses Artikels entfernt worden.

Inhalt Linearisierung
Audioschnittstellen präsentieren Inhalt geradlinig Benutzern, ein Artikel
auf einmal.Das hebt sich vom Weg ab, auf den die meisten Menschen
Sehschnittstellen verwenden. Sehende Benutzer können einen kompletten
Schirm fast sofort scannen, das gesamte Lay-Out, den künstlerischen Stil,
und die anderen Makroniveau-Aspekte des Inhalts umfassend.
Schirm-Leser-Benutzer können nicht diese Makroniveau-Aspekte als schnell
umfassen. Der geradlinige Fortschritt durch den Inhalt ist von Anfang bis
zum Ende etwas automatisierten Telefonmenüsystemen ähnlich, die die alle
Optionen sofort nicht offenbaren sind. Users must progress through such
systems in a step-wise manner. Die Scharfsinnigkeit, dass
Audioschnittstellen linearized Versionen des Webinhalts sind, ist eine
wichtige, die Webentwickler während der Technik und des Designprozesses
führen sollte.

Das Streichen Durch den Inhalt
Trotz der geradlinigen Natur von Audioschnittstellen gibt es einige Wege,
auf die Schirm-Leser-Benutzer durch den Inhalt “streichen” können.

Links
Ein Weg ist, den Tab zu verwenden, aus der Links zu Links zu springen.Das
gibt dem Benutzer eine Idee davon, wo sich die Seite dazu verbindet, und
eine nützliche Weise sein kann, den Inhalt durchzubohren, wenn der Benutzer
nach einer spezifischen Link sucht. Eine zusammenhängende Technik soll eine
Liste der Links auf der Seite, eingeordnet alphabetisch erhalten. Der
Nachteil dieser Methoden besteht darin, dass der Benutzer keinen des
Nichtverbindungsinhalts hört, und wichtige Information dieser Weg verpassen
kann.

Implikation: Verbindungen sollten Sinn, wenn lesen, aus dem Zusammenhang
haben. Außerdem sollte die unterscheidende Information der Verbindung am
Anfang der Verbindung sein.

Titels
Eine andere Weise, die Seite abzuschöpfen, um einen gesamten Eindruck
eines Inhalts einer Seite zu bekommen, soll davon springen, bis Kopfstück
zu gehen. Benutzer können einen Umriss der Hauptideen der Seite hören, dann
denselben Weg zurückverfolgen, um die Teile zu lesen, für die sie sich am
meisten interessieren. Der Hauptnachteil zu dieser Technik besteht darin,
dass zu viele Seiten an Kopfstücken Mangel haben. Ohne Kopfstücke ist diese
Methode, durch den Inhalt zu streichen, völlig nutzlos.

Implikation: Autoren sollten Inhalt mit Titels organisieren. Im möglichen
Ausmaß sollten die Titels einen genauen Umriss des Inhalts vertreten.

Paragrafen und Seitenelemente
Benutzer können vom Paragrafen bis Paragrafen springen, dem Anfangssatz
oder zwei vor dem Weitergehen zum folgenden Paragrafen zuhörend. Diese
Technik ist ähnlich am meisten der streichenden von einigen sehenden
Menschen verwendeten Sehtechnik. Benutzer können auch vom Element bis
Element, wie Anhängsel, links, Form-Elemente, Rasterpunkte, oder andere Einheiten des Inhalts springen.

Implikation: Wenn möglich, stellen die unterscheidende Information eines
Paragrafen im Anfangssatz.

Lassen Sie Navigationslinks
Links an der Oberseite von der Seite, die die Benutzern erlauben, über die
Navigationslinks zu hüpfen, sind nicht genau eine Methode den Inhalt
abzuschöpfen, aber sie sind eine Methode, gerade zum Hauptinhalt der Seite
bekommen zu werden. Solche Links beschleunigen den Lesen-Prozess und helfen
Benutzern, zwischen der Hauptnavigation und dem Hauptinhalt zu
unterscheiden.

Implikation: Gegebenenfalls können Benutzer wiederholte Navigationslinks
überspringen.

Das Unterbringen von Unterschieden zwischen Schirm-Lesern
Schirm-Leser sind in ihrer Funktionalität und Fähigkeiten bemerkenswert
ähnlich, aber es gibt Unterschiede zwischen ihnen. Tastatur-Abkürzungen in
einem Schirm-Leser führen selten dieselbe Funktion in anderen Schirm-Lesern
durch. Die Stimmen von verschiedenen Schirm-Lesern lassen genau dasselbe
nicht erklingen. Sie haben auch verschiedene Weisen der Benachrichtigung
der Benutzer über wichtige Informationen, z. B. welche Textteile sind
Links, die Teile des Inhalts sind Bilder, und so weiter. Eine angemessene
Frage, an diesem Punkt zu fragen, besteht darin, ob sich Entwerfer über die
Unterschiede zwischen Schirm-Lesern sorgen sollten. Wenn Inhalt für eine
Marke des Schirm-Lesers zugänglich ist, wird es für andere Marken
zugänglich sein? Müssen Entwerfer verschiedene Versionen des Inhalts
kundengerecht anfertigen, um die verschiedenen Fähigkeiten und Stile der
verschiedenen Schirm-Leser anzupassen? Diese Fragen sind sowohl
integrierend und beunruhigend. Entwickler müssen bereits sicherstellen,
dass ihr Inhalt gut in mehreren Versionen von mehreren Browsern auf
mehreren Plattformen arbeitet. Das ist ein echtes Kopfweh, ohne sich auch
über verschiedene Versionen von verschiedenen Schirm-Lesern auf
verschiedenen Plattformen sorgen zu müssen.

Die guten Nachrichten sind, dass die Techniken, die für einen
Schirm-Leser fast immer arbeiten, immer in anderen Schirm-Lesern
arbeiten.In einigen Fällen hat einer der Schirm-Leser Fähigkeiten, die
andere nicht haben, oder einige Typen des Inhalts besser behandeln als die
anderen Schirm-Leser. Und doch, Entwickler sind fast immer aus besser, wenn
sie sich auf Zugänglichkeitsstandards und allgemein akzeptierte
Zugänglichkeitstechniken konzentrieren als, wenn sie sich auf
Schirm-Leser-Unterschiede konzentrieren. Sich auf Schirm-Leser-Unterschiede
darauf zu konzentrieren, kann zur unerwünschten Situation des Entwerfens
von Seiten gerade für JAWS oder gerade für Windows Eyes führen, konnten die
Benutzer von Schirm-Lesern potenziell ausschließen, für die die Seite nicht
optimiert wurde. Das würde ähnlich Optimierungsseiten für einen bestimmten
Browser sein. Vor nur ein paar Jahren war es üblich, Seiten zu sehen, die
“diese Seite erklärten, die am besten in Internet Explorer” (oder Netscape)
angesehen ist. Glücklich ist diese Praxis weniger üblich geworden, und wird
weit missbilligt. Beide Browser und Schirm-Leser haben mehr Aufmerksamkeit
Standards im Laufe der letzten wenigen Jahre geschenkt, so entspricht die
Benutzererfahrung ganz, macht das nichts welche Technologie verwendet wird.
Keine zwei Technologien sind dasselbe, das zu gelegentlichem Designkopfweh
führt, aber sie sind ähnlich genug, dass es weniger Ausnahmen als dort zu
den “Regeln” gibt, einmal waren.

Wie Schirm-Reader liest der Inhalt
Diese Abteilung präsentiert eine Liste von Wegen, wie Schirm-Leser lesen
und Inhalt aussprechen. Es ist nicht eine erschöpfende Liste vielleicht,
aber es wird Entwicklern helfen, Schirm-Leser ein wenig besser zu
verstehen. Die meisten Entwickler werden nicht brauchen oder sich für mehr
Information interessieren als, was hier ist, aber diejenigen präsentiert
wird, die sich interessieren, sollte jeder kaufende volle Versionen der
verschiedenen Schirm-Leser oder das Herunterladen von Trialversionen in
Betracht ziehen.

  • Schirm-Leser-Pause für Zeiträume, Semikolon, ein Komma, Fragezeichen, undErläuterung Punkte.
  • Schirm-Leser allgemein Pause am Ende Paragrafen.
  • Schirm-Leser versuchen, Akronyme und sinnlose Wörter auszusprechen, wenn sie genügend Vokale/Konsonanten haben, um aussprechbar zu sein; sonst legen sie die Briefe dar. Zum Beispiel wird NASA als ein Wort ausgesprochen, wohingegen NSF als “N. S. F.” ausgesprochen wird. “Die Akronym-URL-ADRESSE wird “earl,” ausgesprochen, wenn auch die meisten Menschen “U. R. L.” sagen. Der Akronym-SQL wird “sequel” von Schirm-Lesern nicht ausgesprochen, wenn auch einige Menschen es dieser Weg aussprechen; Schirm-Leser sagen “S.Q. L.”
  • Schirm-Leser-Benutzer können Pause machen, wenn sie ein Wort nicht verstanden, und zurückgingen, um ihm zuzuhören; sie können sogar den Schirm-Leser Worter Buchstabe für Buchstabe lesen. Beim Lesen von Wörtern Buchstabe für Buchstabe, unterscheidet JAWS zwischen Groß-und Kleinschreibung durch Schreien /Betonung der Großbuchstaben.
  • Schirm-Leser lesen Briefe laut, weil Sie sie tippen, aber “star” oder “asterisk” für Kennwort-Felder sagen.
  • Schirm-Leser geben den Seitentitel ( Attribut in der HTML-Preiserhöhung bekannt.)
  • Schirm-Leser werden den alt Text von Images lesen, wenn alt Text da ist. JAWS gehen dem alt Text mit dem “grafischen” Wort voran. Wenn das Image eine Verbindung ist, JAWS geht dem alt Text mit der “grafischen Verbindung voran.”
  • Schirm-Leser ignorieren Bilder ohne alt Text und sagen nichts, aber Benutzer können ihre Vorlieben veranlassen, den Dateinamen zu lesen. Wenn das Image ohne alt Text eine Verbindung ist, werden Schirm-Leser allgemein den Verbindungsbestimmungsort (das Href-Attribut in der HTML-Preiserhöhung) lesen.
  • Frühere Versionen von JAWS machen nach dem Lesen des Verbindungstextes nicht Pause, aber JAWS 6 macht wirklich Pause, helfende Zuhörer unterscheiden hörbar zwischen dem Verbindungstext und dem Text nach der Verbindung. Wenn ein Bild und Text in dieselbe Verbindung eingeschlossen werden, gibt es keine Pause zwischen ihnen.
  • Schirm-Leser lesen den alt Text für Bildkarte-Krisenherde, aber nicht notwendigerweise in der Sehposition, wo das Bild vorkommt. In Bezug auf die HTML-Validität, müssen die Hot Spots (Tags) nicht sein neben dem Bild in das HTML-Markup (die -Tag), aber die Entwickler sollten nicht trennen im Markup. Wenn das Bild und seine Hot-Spots im Markup getrennt sind, wirdJAWS den Alt-Text für den Hot Spots in der falschen Reihenfolge mit dem Rest des Dokuments lesen.
  • Schirm-Leser können Titeln bekannt geben. JAWS gehen zum Beispiel <h1>Titeln mit dem “gehenden Niveau 1 voran.” Einige Schirm-Leser geben die Zahl von Verbindungen auf einer Seite bekannt, sobald die Seite beendet, im Browser zu laden.
  • JAWS sagen “dieselbe Seitenverbindung”, wenn der Verbindungsbestimmungsort auf derselben Seite wie die Verbindung selbst ist.</h1>
  • Schirm-Leser in der Tabellennavigationsweise (müssen Benutzer diese Weise aktivieren), informieren den Benutzer, wie viele Reihen und Säulen in einem Tisch sind.
  • Benutzer können in jeder Richtung von der Zelle bis Zelle in der Tabellennavigationsweise navigieren. Wenn der Tisch richtig erhöht wird, wird der Schirm-Leser die Säule und/oder Reihe lesen, die geht, weil der Benutzer in jede neue Zelle eingeht.
  • Schirm-Leser informieren Benutzer, als sie in eine Form eingetreten sind. Benutzer haben die Auswahl, in Form-Navigationsweise einzugehen.
  • Neue Versionen von Schirm-Lesern können Sprachen im Fluge schalten, wenn eine Seite oder ein Teil einer Seite als eine verschiedene Sprache gekennzeichnet werden. Zum Beispiel, wenn eine spanische Redensart erscheint in einer englischen Seite, kann der Schirm-Leser auf spanische Aussprache wechseln, wenn die Phrase als eine spanische Redensart geprägt ist: Viva la patria .
  • Die meisten Schirm-Leser sprechen Wörter richtig in fast jedem Beispiel aus, aber gelegentlich missdeuten sie den Unterschied zwischen Homographen (Wörter, die dasselbe buchstabiert werden, aber die verschiedene Bedeutungen und/oder Artikulation haben). Zum Beispiel kann das Wort zu lesen “Rohr” oder “rot”, je nach Kontext ausgesprochen werden: “Ich muss die Zeitung zu lesen” vs”Ich habe die Zeitung gelesen.” Ein Satz wie “Las ich die Zeitung jeden Tag” ist allen Lesern-Menschen und Schirm-Lesern gleich wirklich zweideutig. Es konnte bedeuten, dass der Schriftsteller die Zeitung jeden Tag liest, oder dass der Schriftsteller pflegte, die Zeitung jeden Tag zu lesen. Abhängig wovon der Schriftsteller vorhatte zu sagen, konnte das in diesem Satz gelesene Wort entweder “Rohr” oder “rot” ausgesprochen werden. Der Wortinhalt ist ein anderes Beispiel: “Ich fühle mich zufrieden” (Bedeutung glücklich, mit der Betonung auf der zweiten Silbe [INHALT]) gegen den “Hopser zum Hauptinhalt” (Bedeutung des Gegenstands, mit der Betonung auf der Faust-Silbe [Inhalt]).
  • Schirm-Leser lesen den grössten Teil der Zeichensetzung standardmäßig, wie Parenthesen, Spuren, Sternchen, und so weiter, aber nicht alle Schirm-Leser beschließen, dieselben Stücke der Zeichensetzung zu lesen. Einige lesen nicht Sternchen standardmäßig zum Beispiel. Perioden, Kommas, und Doppelpunkte werden gewöhnlich laut, aber Schirm-Leser allgemein Pause nach jedem nicht gelesen. Benutzer können ihre Vorlieben setzen, so dass Schirm-Leser jedes Satzzeichen und Charakter lesen.
Bemerkung
Die Trivialversionen der beiden JAWS-und Window-Eyes eine nahezu unbegrenzte Dauer, kann aber für nur 40 Minuten am Stück eingesetzt werden. Nach jeder Sitzung von 40 Minuten, müssen die Benutzer den Computer neu starten, um einen weiteren 40 Minuten-Sitzung zu starten.
JAWS: Information und trial versions herunterladen
Window Eyes: information
Window Eyes: trial version herunterladen
Wichtig
Das Verwenden jedes Schirm-Lesers kann zum ersten Mal eine verwirrende und entmutigende Erfahrung sein. Das Verwenden einer Audioschnittstelle ist fast immer ein wenig Desorientieren für sehende Benutzer. Außerdem wird viel vom Inhalt auf einer Webseite scheinen, unzugänglich zu sein, wenn tatsächlich das Problem darin bestehen kann, dass der neue Benutzer einfach nicht weiß, wie man den Schirm-Leser verwendet. Entwickler, die gegenüber dem Wollen ernst sind zu wissen, wie ihre zufriedenen Töne auf Schirm-Lesern zu jeder Arbeit nah mit Leuten brauchen werden, die Schirm-Leser regelmäßig verwenden, oder die Zeit widmen, um zu erfahren, wie man einen Schirm-Leser effektiv verwendet.