Globale Erwärmung

Globale Erwärmung
Copyright ©2008 by Stanford SOLAR Center
For original English text, go to: http://solar-center.stanford.edu
Translated by A.Romanova

Was ist das?

Grafische Darstellung von Zwischenstaatlicher Ausschuss für Klimaänderungen Zusammenfassungsbericht

Globale Erwärmung- ein allmähliche Anstieg in planetarer Temperaturen – wird jetzt gut dokumentiert und von Wissenschaftlern als Tatsache akzeptiert. Ein Gremium, das durch US-Nationalen Forschungsrat einberufen ist, dem Hauptwissenschaftspolitikkörper der Nation hat im Juni 2006 ein “hohes Niveau des Vertrauens” geäußert, dass Erde am heißesten ist, es  wurde in mindestens 400 Jahren, und vielleicht sogar in den letzten 2,000 Jahren gewesen. Studien zeigen an, dass die durchschnittliche globale Oberflächentemperatur durch ungefähr 0.5-1.0°F (0.3-0.6°C) im Laufe des letzten Jahrhunderts zugenommen hat. Das ist die größte Zunahme in der Oberflächentemperatur in den letzten 1,000 Jahren, und Wissenschaftler sagen eine noch größere Zunahme im Laufe dieses Jahrhunderts voraus. Diese Erwärmung wird im größten Teil zum Anstieg von Treibhausgasen beigefügt(in erster Linie Kohlendioxyd und Methan), in der oberen Erdatmosphäre verursacht durch menschliche Verbrennung fossiler Brennstoffen, industriellen-, landwirtschaftliche- und Abholzungstätigkeiten.Durchschnittliche globale Temperaturen können durch 1.4-5.8ºC erhöhen (dass ist 2.5 – 10.4º F) bis am Ende des 21. Jahrhunderts. Obwohl die Zahlen nicht so größer sind, können sie bedeutende Änderungen im Klima auslösen. (Der Unterschied zwischen globalen Temperaturen während einer Eiszeit und einer eisfreien Periode ist nur über 5ºC.) Außerdem Ergebnis in heißeren Tagen glauben viele Wissenschaftler, dass eine Zunahme in Temperaturen zu Änderungen im Niederschlag und den Wettermustern führen kann. Wärmeres Ozeanwasser kann auf intensivere und häufige tropische Stürme und Hurrikane hinauslaufen. Meeresspiegel werden auch erwartet, um 0.09 – 0.88 M im nächsten Jahrhundert zunehmen, hauptsächlich außer schmelzenden Gletscher und Meerwasser-Ausbreitung. Globale Erwärmung kann auch Tierwelt und Arten betreffen, die in wärmeren Umgebungen nicht überleben können, können aussterben. Schließlich steht menschliche Gesundheit auch auf dem Spiel, weil globale Klimaveränderung auf Verbreitung von bestimmten Krankheiten wie Sumpffieber, die Überschwemmung von Hauptstädten, eine größere Gefahr des Hitzeschlags für Personen und schlechte Luftqualität hinauslaufen können.Klimaveränderung hat einen  ähnlichen Einfluss jetzt auf unseren Planeten und seinen Leben, gemäß der letzten Rate eines Berichts, der durch die Internationale Gremium über Klimaveränderung (IPCC) veröffentlicht wurde. Und die zukünftigen Problemen verursachten durch Meeranstieg, Wüstenausbreitung und häufigere Dürren, alle scheinen die entwickelnde Welt mehr zu betreffen, als reiche Länder, die sie tragen bei. Der Bericht ist das zweite Kapitel der Vierten Bewertung des IPCC – die umfassendste Zusammenfassung noch der Forschung in die Ursachen und Effekten der Klimaveränderung. Darüber mehr zu lesen, besuchen Sie Folgen der Klimaveränderung zusammengezählt.

Zurück nach oben

Faktoren

Treibhausgase

Die Zunahme in Treibhausgasen, die durch die menschliche Tätigkeit verursachten wird, wird häufig als eine der Hauptursachen der Globalen Erwärmung zitiert. Diese Treibhausgase resorbieren Wärmen, die aus der Erdoberfläche widerspiegelt ist, so die Wärme in unserer Atmosphäre abfangend. Dieser natürliche Prozess ist für das Leben auf der Erde notwendig, weil es eine wichtige Rolle in der Regulierung der Erdtemperatur spielt. Jedoch, im Laufe der letzter mehrerer hundert Jahre, haben Menschen die Konzentration diesen Gasen, hauptsächlich Kohlendioxyd und Methan in der Erdatmosphäre künstlich vergrößert. Diese Gase entwickelten sich und halten zusätzliche Thermalradiation davon ab, die Erde zu verlassen, dadurch überschüssiger Wärme abfangend.

Sonnenvariabilität und Globale Erwärmung

temperature, CO2, and sunspotsWährend der anfänglichen Entdeckungsperiode der globalen Klimaveränderung wurde der Umfang des Einflusses der Sonne auf der Klimaerde nicht gut verstanden. Seit dem Anfang der 1990er Jahre, jedoch wurde umfassende Forschung in die Bestimmung gestellt, welche Rolle, falls einige, die Sonne in der Globalen Erwärmung oder Klimaveränderung hat.

Eine neue Überblicksarbeit, die sowohl von Sonnenwissenschaftlern als auch von Klimawissenschaftlern zusammengestellt wird, berichtet ausführliche Studien darüber: Sonneneinflüsse auf das Klima. Ihr Endergebnis: Obwohl die Sonne eine kleine Rolle spielen kann, “ist das dennoch viel kleiner als das geschätzte Strahlungszwingen wegen anthropogener Änderungen.” D. h. die menschlichen Tätigkeiten sind  die primären Faktoren in der globalen Klimaveränderung.

sun image EIT Sonnenstrahlen-Änderungen sind zuverlässig durch Satelliten seit nur 30 Jahren gemessen worden. Diese genauen Beobachtungen stellen Änderungen von einigem Zehntelprozent dar, das vom Niveau der Tätigkeit im 11-jährigen Sonnenzyklus abhängt. Änderungen über längere Periode müssen aus anderen Quellen geschlossen werden. Schätzungen der früheren Schwankungen sind wichtig für die Klimamodelle zu kalibrieren. Obwohl ein Bestandteil der jüngsten globalen Klimaveränderung durch die vergrößerte Sonnentätigkeit des letzten Sonnenzyklus verursacht worden sein kann, war dieser Bestandteil im Vergleich zu den Effekten der zusätzlichen Treibhausgasen sehr klein. Gemäß dem NASA Goddard Institut für Space Studies (GISS) Presseinformation “… sind die Sonnenzunahmen nicht in der Lage, große globale Temperaturzunahmen zu verursachen… Treibhausgase spielen tatsächlich die dominierende Rolle…” Die Effekten der globalen Klimaveränderung sind offenbar (sieh Abteilung unten), trotzt der Tatsache, dass die Sonne noch einmal weniger hell ist, während  des gegenwärtigen Sonnenminimums. Seit dem letzten Sonnenminimum von 1996 hat die Sonnhelligkeit um 0.02 % an sichtbaren Wellenlängen und 6 % an äußersten UV Wellenlängen abgenommen, stellen einen 12-jährigen niedrig im Sonnenausstrahlen dar, gemäß diesem NASA Nachrichtenartikel (am 1. April 2009). Lesen Sie außerdem unbedingt diesen neueren Artikeln: 2009: Das Zweite Wärmste Jahr offiziell dargestellt; Ende des Wärmsten Jahrzehnts.

Für den Januar-Juni 2010 war der globale Temperaturdurchschnitt 57.5 Grad Fahrenhei – das wärmste erste Halbjahr, seitdem die Aufzeichnungen im Jahre1880 begonnen haben, obwohl es noch muss gesehen werden, ob die nächsten sechs Monate in diesem Jahr das wärmste in den Akten machen werden. (Link: Die Erste Hälfte des 2010s Am wärmsten in den Akten). Doch gemäß NOAA, “jede der 10 wärmsten durchschnittlichen globalen Temperaturen, registrierten seit 1880, wurden in den letzten fünfzehn Jahren vorgekommen ” – Link.

Mehr Informationen verfügbar auf NOAAs Lage der Klimawebsite, da Sie Monatsklimaberichte ansehen können.

Zurück nach oben

Trend und Effekten; Wissenschaftliche Untersuchungen

Bild geschaffen durch Robert A. Rohde/ Globales Erwärmungswerk globalwarmingart.com

Die Vereinten Nationen Zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaänderungen haben die globale Erwärmung seit Jahren studiert. Ihr neuster Bericht, der im Februar 2007 ausgegeben wurde, (sieh Klimaveränderung 2007: Die Physische Wissenschaftsbasis (Zusammenfassung für Entscheidungsträger), Bericht der Vereinten Nationen Bestätigt, dass die Schuld für Erdklimaerwärmung die Menschliche Tätigkeit trägt (von der Stimme Amerikas), und Zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaänderungen), beschließt  ”Der globalenAnstieg in der Kohlendioxyd-Konzentration in erster Linie sind aufgrund des Gebrauch- fossilen Brennstoffs und der Landnutzungsänderung verursacht, während diejenigen aus Methans und salpetrigen Exide in erster Linie wegen der Landwirtschaft sind.” Der Bericht setzt fort zu bemerken, dass diese Ergebnisse mit einer “sehr hohen Vertrauensrate [Betonten Wörter kursiv in der Berichtszusammenfassung], dass die allgemein durchschnittliche Nettoauswirkung der menschlichen Tätigkeiten seit 1750 einer der Erwärmung gewesen wurde.”

Der primäre Platz, wo wissenschaftlichen Studien im Bezug auf globalen Klimaveränderung berichtet werden, ist American Geophysical Union (AGU). Basierten auf dem Ergebnis aus einer beträchtlichen Studienzahl in verschiedenen Gebieten bezüglich der globalen Klimaveränderung, hat AGU eine Behauptung ausgegeben: Menschliche Einflüsse auf Klima.

Die amerikanische Meteorologische Gesellschaft, die die Entwicklung und Informationsverbreitung und Ausbildung auf den atmosphärischen und verwandten ozeanischen und hydrologischen Wissenschaften fördert, hat auch eine Behauptung auf globalen Änderungen ausgegeben.

Um mehr Informationen über den Einfluss der globalen Klimaveränderung, sieh die “Einflüsse, Anpassung und Verwundbarkeit” Abteilung aus IPCC Vierten Bewertungsbericht: Klimaveränderung 2007. Sie können die technische Zusammenfassung hier finden.

Die zusätzliche Diskussion über aktuelle und potenzielle zukünftige Effekten und Feed-Back-Mechanismen kann hier gefunden werden: Folgen der globalen Erwärmung.

Zurück nach oben

Häufig gestellten Fragen

  1. Wo gibt es die Tatsache, dass die globale Erwärmung größtenteils zu dem Anstieg der Treibhausgasen in der oberen Erdatmosphäre zugeschrieben wird(in erster Linie Kohlendioxyd und Methan), die durch das menschliche Brennen von fossilen Brennstoffen verursachten sind?
  2. Inwieweit betrifft die Sonnenvariabilität, und/oder verursacht globale Klimaveränderung?
  3. Meine geistigen Leiter sind nicht einverstanden mit den Wissenschaftlern, wie bestimme ich, wem soll man glauben?

Wo erfahre ich mehr darüber?

Für mehr Informationen über globale Klimaänderung im Allgemein und Studentenaktivitäten Forschungsthema, besuchen Sie:

Diese Seite wird durch der Nationalen Ozeanischen und Atmosphärischen Regierung zusammengestellt, gibt eine kurze Inhaltsangabe des Berichts durch Zwischenstaatlicher Ausschuss für Klimaänderungen und die Nationale Forschungsrats-2001 Bericht – Klimaveränderungswissenschaft: Eine Analyse über Einigen Schlüsselfragen, sowie Nationale Klimatische Datenzentrum-Datenmittel.

Zurück nach oben

  • Globale Erwärmungscharts & Graphen

Eine Seite, die wieder eine Sammlung der NASA und anderen globalen Klimaveränderungsdateien hervorbringt, die durch die Bildercharts und Graphen dargestellt sind.

  • ‘Keine Sonnverbindung’ zur Klimaveränderung (BBC-Nachrichten) – Eine neue wissenschaftliche Studie beschließt, dass Änderungen in der Sonnproduktion modern-tägige Klimaveränderung nicht verursachen können.
    • Für mehr Information, lesen Sie den vollen Artikel (pdf) von den Verhandlungen der Königlichen Gesellschaft A

Die Sonnenrolle in der Klimaveränderung durch Douglas V. Hoyt und Kenneth Schatten; Oxford University Press, 1997. Internationale Standardbuchnummer: 0195094131

Pflüge, Plagen und Erdöl: Wie Menschen Kontrolle über das Klima genommen haben” durch William F. Ruddiman; Princeton University Press (2005); internationale Standardbuchnummer: 0691121648

Ein ausgezeichnetes Buch, geschrieben durch einer an der Spitzenwelt Paleoklimatologen, aber sowohl dem Wissenschaftler als auch den Nichtwissenschaftlern gleich verständlich ist. Ruddiman fasst zusammen, bringt Erklärungen mit der Forschung und den Tatsachen, und stellt in den Zusammenhang den Menscheneinfluss auf der atmosphärischen Zusammensetzung, dem Klima und der globalen Erwärmung. Sein Fokus ist auf dem großen Bild zugerichtet – Änderungen über Klima im Laufe der letzten 400,000 Jahre mit der speziellen Aufmerksamkeit auf Änderungen, die vor 8,000 Jahren beginnen. Er gibt nur kurze Erwähnung über Sonnenveränderlichkeit als das Klimabeeinflussen (weil sein Fokus auf längeren Tendenzen ist), aber er tut einen ausgezeichneten Job des Beschreibens, wie kleine Komplikationen in der Erdbahn regelmäßige Vereisung auf 100,000, 41,000, und 22,000-jährige Zeitrahmen verursachen. Bemerken Sie, dass eine primäre Hypothese seines Buches der Vorschlag ist, dass frühe menschliche Landwirtschaft angefangen hat, eine Wirkung auf die Klimaerde schon vor 8,000 Jahren zu haben. Das ist eine faszinierende Idee, die noch auf die weitere wissenschaftliche Überprüfung oder den Misskredit wartet. Jedoch ist die Information im Buch von Ruddiman noch im Verstehen aktueller globaler Erwärmung und Klimaveränderung unermesslich nützlich.

Alte Beobachtungsverbindungsänderungen in der Sonnenhelligkeit und der Klimaerderde” durch Kevin D. Pang und Kevin K. Yao; EOS, Transaktionen der amerikanischen Geophysikalischen Vereinigung, Band 83, Nummer 43, 22. Oktober 2002, Seiten 481 +.

Das ist ein Artikel geschrieben für Wissenschaftler. Die Autoren verfolgen 9 Zyklen der Änderungen in der Sonnenhelligkeit im Laufe der letzten 1800 Jahre, und dann beziehen diese mit verschiedenen Änderungen in Klimaerde aufeinander. Wie Sie zweifellos wissen, ist eine besonders misstrauische Korrelation die einer Periode keiner Sonnenflecke (und folglich niedrige Sonnentätigkeit) entsprechend mit dem Maunder Minimum ~1645 bis 1715 n. Chr., einer Periode der äußersten Kälte in Europa. Wegen der Kompliziertheit von Effekten auf die Klimaerde ist die Jury noch darauf aus, ob diese Periode einer kleinen Eiszeit tatsächlich durch den Mangel an der Sonnentätigkeit verursacht wurde. Jedoch intrigieren die Korrelationen und setzen fort, auf wissenschaftlichen Sitzungen wie AGU besprochen zu werden. Sie können viel mehr darüber das Maunder Minimum und seine Beziehung zu Sonnenflecken im Web finden.

Zurück nach oben